Schnelle Linzerschnitte

Linzer sind ja wirklich super gut nur halt auch recht aufwendig normal. Ich hab da ein tolles Rezept, dass ich sehr gerne mit euch teilen möchte. Es geht nicht nur sehr flott, sondern schmeckt auch sehr gut! Die Masse ist ein schneller Rührteig. 


Nun zum Rezept:

(passend für ein kleines Blech oder mit Backrahmen, ca 30x40cm)  


300g weiche Butter zimmerwarm 

300g Staubzucker 

3 Eier zimmerwarm 

3 Dotter

350g Haselnüsse gemahlen

170g glattes Mehl 

100g Semmelbrösel

1 Pkg Backpulver 

1 Prise Salz 

Ev etwas Zimtpulver, Nelkenpulver, Orangenabrieb dazu geben 😉

Ich persönlich mag es gerne kräftig nach Zimt (1TL) mit einer starken Prise Nelkenpulver. 😉


Preiselbeer und Marillen Marmelade zu gleichen Teilen und heiß. (Bedarf ca je 1/2 Glas) 


Butter, Eier/Dotter, Staubzucker schaumig schlagen.

Mehl/Haselnüsse/Semmelbrösel/ Backpulver  (+ ev Gewürze) Mischung vorsichtig unterheben. 

Ca. 2/3 Masse auf ein Backpapier belegtes kleines Blech (siehe Tipp) streichen. Die heiße Marmelade aufstreichen und mit der restlichen Masse ein Gitter spritzen. Hier funktioniert ein an der Ecke aufgeschnitter Tiefkühlsack oder Einwegspritzsack super. 

Das Lich sollte nich so groß sein, ein ca. 1 cm starkes Band sollte man damit spritzen können.  (siehe Tipp2 weiter unten ⬇️) 

Bei vorgeheizten Herd mit Heißluft ca 150 Grad ca 40 min backen. Da geht am Besten die Druckprobe - leicht mit dem Finger auf deun Teig drücken sollte leicht elastisch sein und nicht weich 😉 

Der Kuchen zieht beim Auskühlen noch nach unt wird fester. 😉

Ausgekühlten Kuchen in kleine Quadrate schneiden.


Tipp1: Die übrigen Eiklar halten sich (sauber gearbeitet! )locker gekühlt 2 Wochen dicht verschlossen in einer Kunststoffdose. Damit kann man noch tolle Kokosbusserl (Rezept siehe hier) oder eine Eischneehaube bei einem Scheiterhaufen gemacht werden. So werden tolle Lebensmittel nicht verschwendet. 😉

Tipp2: Das Gitter am Besten mit einer Diagonalen beginnen und das Blech so legen dass man selbst senkrecht nach unten spritzt. Die Abstände (ca 4cm) nicht zu klein wählen , die Masse geht etwas auseinander. Das Gleiche bei den Kreuzenden Linien wiederholen. Ev Reste am Rand rundum spritzen. 😉