K├╝rbiskernbrot / Nussbrot

Endlich habe ich dieses tolle Brot endlich hier verewigt. So oft schon gebacken, und es schmeckt wirklich super. ­čśőÔŁĄ´ŞĆ
Durch die K├╝rbiskerne hat es einen fein nussigen Geschmack, aber man kann auch Sonnenblumenkerne oder Waln├╝sse verarbeiten. ­čĹŹ

Das Rezept:
(passend für 1 kg Brot) 

300 bis 350ml Wasser, handwarm
110g aktiver/blubbernder Sauerteig (siehe Tipp) 
210g Roggenmehl, Typ 960
280g Weizenmehl (Universal oder Type 1600)
12g Salz
6g Gerstenmalz/Backmalz (oder Honig, brauner Zucker) 
Ev. 1 EL Brotgewürz (nach Geschmack) 
120g K├╝rbiskerne, ganz

Tipp: ist der Sauerteigansatz noch sehr jung, mit etwas Hefe (ca. Haselgro├č) nachhelfen. Da sonst die Gehzeit seeehr lange ist.┬á

Die Vorbereitung.. 
Ô×í´ŞĆ Die K├╝rbiskerne vorsichtig anr├Âsten in einer Pfanne ohne ├ľl. Aufpassen verbrennen recht schnell, zum Ausk├╝hlen aus der Pfanne nehmen. Sie sollten ausgek├╝hlt erst in den Teig kommen!┬á
(will man andere N├╝sse verwenden diese nicht anr├Âsten. ­čśë)┬á

Der Teig.. 
Ô×í´ŞĆ Das Salz im Wasser (3/4 der Menge) aufl├Âsen.┬á
Ô×í´ŞĆ Den Sauerteig hinzuf├╝gen und die restlichen Zutaten. (ev. Ein paar K├╝rbiskerne ├╝brig lassen zum Bestreuen)┬á
Ô×í´ŞĆ Langsam ein paar Minuten kneten das restliche Wasser hinzuf├╝gen, bis eine nicht zu feuchte Masse entsteht.┬á
Ô×í´ŞĆ Am Schluss die Geschwindigkeit etwas erh├Âhen. So lange kneten bis sich der Teig vom Sch├╝sselrand l├Âst. ­čśë

Tipp: Wenn man etwas Wasser aufbeh├Ąlt, kann man so unn├Âtige Mehlzugabe verhindern. Denn jedes Mehl zieht anders Wasser und dann kann ein sehr klebrige Teig entstehen - der nur mit viel Mehl wieder zum Verarbeiten geht. ­čśë

Die erste Ruhezeit..
Ô×í´ŞĆ Am Besten mit einem bemehlten Spatel den Teig von den Seiten der Sch├╝ssel l├Âsen - diese Abdecken (mit einem sauberen K├╝chenhandtuch) und ca 1-2 Std gehen lassen (je nach Treibkraft des Sauerteig und Au├čentemperatur).┬á
Ô×í´ŞĆ Der Teig sollte schon deutlich an Volumen gewonnen haben. (also mind. 1/3 mehr an H├Âhe)┬á

Formen und wieder ruhen.. 
Ô×í´ŞĆ Dann auf einer bemehlten Fl├Ąche (und ev H├Ąnde) den Teig wirken. (Siehe Video hier)┬á
Und l├Ąnglich Formen, passend in der L├Ąnge der Kastenform.┬á
Ô×í´ŞĆ Eine Kuchenkastenform entweder gut ein├Âlen oder mit Backpapier auslegen (wenn die Kastenform nass ist geht das ganz gut)
Ô×í´ŞĆ So wieder mind 1 Stunde zugedeckt gehen lassen, er sollte wieder deutlich an Volumen zugelegt haben.┬á
Ô×í´ŞĆ Mit der Fingerdruckprobe schauen ob der Teig genug gegangen ist┬á
Hier Infos zu Thema Druckprobe ­čśë

Das Backen.. 
Ô×í´ŞĆDas Backrohr auf 250 Grad Ober- und Unterhitze aufheizen, samt einem feuerfesten Gef├Ą├č mit Wasser oder Eisw├╝rfel.┬á
Ô×í´ŞĆ Das Brot oben einschneiden und mit den restlichen K├╝rbiskernen bestreuen. (Diese halten besser wenn man das Brot vorher mit etwas Wasser bespr├╝ht)
Ô×í´ŞĆDie Form sollte ca. in der Mitte des Ofens sein.┬á
Ô×í´ŞĆ Nach 5 min auf 180 Grad runterschalten. Und ca 40-50 min Backen - Klopfprobe oben beim Brot. Sollte hohl klingen!┬á
Ô×í´ŞĆ Brot noch hei├č vorsichtig st├╝rzen und am Boden nochmals die Klopfprobe machen. ­čśë

Tipp: ist das Brot doch nicht fertig gebacken, seitlich auf einem Gitter liegend fertig backen. 

Das Brot auf einem Gitter komplett auskühlen lassen.