Fingerdrucktest bei Teigen

Bei Hefe- oder Sauerteigen ist es immer schwer den richtigen Zeitpunkt zum Backen zu finden. Denn ein sehr aufgerissener Striezel oder ein Brot, dass an der unter Kante waagrecht gerissen ist, wurde meist zu fr├╝h ins Rohr geschoben. ­čśë


Ein Hilfsmittel ist die Fingerdruckprobe, damit bekommt man mit der Zeit ein sehr gutes Gef├╝hl wie der Teig sich verh├Ąlt. Und ja oft klappt, da├č nicht beim ersten Mal - aber es ist ein gutes Hilfsmittel um schneller daf├╝r ein Gef├╝hl zu bekommen. ­čĹŹ­čśë


Zur Erkl├Ąrung..┬á

W├Ąhrend dem Gehen lassen bilden sich Gase (vereinfacht erkl├Ąrt), diese bilden die Luftl├Âcher.


Umso mehr Gase/Luftblasen sich gebildet haben, umso nachgiebiger wird der Teig. 

Und wenn der Punkt erreicht ist, dass sich keine mehr bilden, ist er nicht mehr elastisch und geht nicht mehr in seine urspr├╝ngliche Form zur├╝ck. Sprich er hat sein max. Volumen erreicht und es geht nur mehr bergab mit ihm ­čśë­čÖł.┬á



­čĹŹ┬áWie funktioniert der Fingerdrucktest:


Wann mache ich ihn.. 

Der Teig ist schon einmal gegangen, weiterverarbeitet (geformt, ins G├Ąrk├Ârbchen gegeben oder wurde geflochten) und ist schon so ein zweites Mal gegangen (ca. 20min Hefeteig, ca. 40min Brotteig)┬á


Ô×í´ŞĆ Ich denke es ist nun bald soweit zum Backen.┬á

Ô×í´ŞĆ Vorsichtig in den Teig dr├╝cken mit einem Finger und beobachten.┬á


Der Teig... 

A. Der Teig fühlt sich fest an. Fazit: zu früh probiert.. Weiter gehen lassen.. 

B. Der Fingerabdruck im Teig springt sofort wieder in die Ausgangsposition. - er geht noch ordentlich, viel zu früh zum Backen! 

C. Der Fingerabdruck im Teig geht langsam in seine Position und man sieht nur wenig von ihm am Schluss . - Man kann das Backrohr vorheizen. Und dann backen. Das Brot/Striezel wird sch├Ân aufrei├čen beim Backen.┬á

D. Der Fingerabdruck im Teig ist laaange sichtbar, geht aber wieder zur├╝ck.. Nun aber schnell ans backen. Das Brot/Striezel wird wenig aufrei├čen!┬á

E. Der Teig ist weich und der Fingerabdruck bleibt deutlich sichtbar.. Oje, schon zu sp├Ąt..┬á­čÖł - trotzdem noch probieren und backen┬á­čśë