Kekse verpacken zum Lagern

Das Kekse verpacken ist oft eine langwierige Sache. Wenn man es wie ich schon recht ordentlich macht, aber es zahlt sich aus.. Gut verpackt, bleiben sie optisch sch├Ân und auch geschmacklich ­čĹŹ­čśő.


Allgemeines.. 

Bei mir kommt in eine Box egal ob Metall oder Kunststoff nur eine Sorte. Auch wenn das f├╝r mich hei├čt ca 25 Boxen/Dosen rumstehen zu haben. Das Aroma des jeweiligen Keks bleibt erhalten, die Feuchtigkeit des einen Keks geht nicht in eine andere Sorte ├╝ber. Vorallem bei Dosen die man herschenkt sollte diese so kurz vorher wie m├Âglich verpackt werden. ­čśë Dann hat der Beschenkte noch das volle Aroma und die Konsistenz jeder Sorte wie es sich geh├Ârt.


Die Dosen und Boxen.. 

Ich habe einiges an Boxen aus Kunststoff bzw aus Metall. Beides funktioniert sehr gut! F├╝r kleine Mengen habe ich Stapelboxen aus Kunststoff sehr gerne, diese sind platzsparend und man sieht gleich was drinnen ist. ­čÖé

Wichtig ist, dass sie sauber sind und keinen Eigengeruch mehr haben. Ebenso sollten sie ganz trocken sein! Meine Metalldosen kommen zum Trocknen auf die Heizung damit auch im Falz alles trocken ist! ­čśë


Das Verpacken.. 

Ô×í´ŞĆ Wind/Eiwei├č Geb├Ąck kommt bei mir locker geschlichtet in eine dichte Dose. Unterhalb am Dosenboden Butterbrotpapier. Die Kekse m├╝ssen trocken sein und nicht mehr warm aber auch nicht zu lange an der Luft sonst werden sie z├Ąh ­čśë.┬á

Ô×í´ŞĆ Butterkekse oder knusprige ohne Verzierung kommen wie das Eiwei├čgeb├Ąck in eine dichte Dose mit Butterbrotpapier ausgelegt. Diese auch direkt nach dem Abk├╝hlen in die Dose damit sie auch knusprig bleiben.┬á

Ô×í´ŞĆVanillekipferl kommen bei mir auf eine untere Lage Alufolie, das saugt das Fett nicht auf und die Kipferln bleiben so wie sie geh├Âren. Die Kipferln werden bei mir in den gro├čen Dosen gleich lauwarm rein geschlichtet (Schicht und Schicht - damit sie dazwischen ausk├╝hlen k├Ânnen und nicht ankleben). Gut ausgek├╝hlt kommt der Deckel drauf.┬á

Ô×í´ŞĆ Gef├╝llte Kekse/verzierte Kekse sollten Schicht um Schicht gelagert werden. Je Lage kommt eine Lage Butterbrotpapier. So wird die Verzierung nicht kaputt bzw die Kekse kleben untereinander nicht an. (siehe Fotos unten ÔČç´ŞĆ)┬á

Ô×í´ŞĆ Lebkuchen der hart ist kann mit einer Scheibe Brot, wieder weich werden. Den Lebkuchen in einer dichten Dose lagern und das Brot auf einer Lage Butterbrotpapier legen (ev mal austauschen).┬á


Das Lagern.. 

Der Lagerraum sollte f├╝r die meisten Kekse eher k├╝hler aus normale Raumtemperatur sein. Oft eignet sich da das Schlafzimmer. Wenn vorhanden ist ein trockener Kellerraum, Abstellraum sehr gut geeignet.

Ist das nicht vorhanden kann man sich aus einer gro├čen Schachtel einen kleinen K├╝hlschrank bauen die mit Styropor oder mit Decken ausgelegt ist. So kann man eine Terrasse oder Balkon zu Lagerung nutzen ohne das die Kekse normal einfrieren oder zu warm haben. (au├čer es ist sehr sehr warm oder kalt)┬á

Wichtig w├Ąre da direkte Sonne sollte vermieden werden und nahe an der Hauswand. Ich habe so selbst die Kekse jahrelang gelagert.


Kekse sie mit Milchprodukte wie Sahne oder rohem Ei gef├╝llt sind, sind nur im K├╝hlschrank zu lagern und das auch nur eine paar Tage. Eventuell diese nach Bedarf frisch f├╝llen.

Kekse mit gef├╝llt Buttercremes halten l├Ąnger und sollten k├╝hler gelagert werden ca 7 bis max 10 Grad, sonst kann die Butter ranzig werden.┬á