Mohnkekse mit Powidlfülle (Pflaumenmarmelade)

Wir lieben alle Mohn in der Familie, deswegen dürfen Kekse mit Mohn nicht auf unserem Teller fehlen.


Zum Rezept:

(Für ca. 3 eng geschlichtete Blech fertig gefüllte Kekse) 


Mürbteig:

500g glattes Mehl

200g Mohn gerieben

200g Staubzucker 

500g kalte Butter

3 Dotter (ev. Kokosbusserl machen mit den Eiklar) 

1 Pkg Vanillezucker 

1 Prise Salz (siehe Tipp

1 TL Zimt


Zum Füllen:

Powidl (Pflaumenmarmelade), etwas Rum und Zimt

Oder andere Marmelade nach Geschmack 


Zum Verzieren:

Ca. 70g Zartbitter Kuvertüre und ca. 10g Kokosfett


Mürbteig.. 

Aus den Zutaten rasch einen Mürbteig herstellen (siehe Tipp). Diesen dann gut verpackt mind 1 Stunde kühlstellen.


Ausrollen und ausstechen.. 

Das Backrohr auf ca 150 bis 160 Grad vorheizen und einige Backbleche mit Backpapier vorbereiten. 


Einen Teil vom Teig kurz weichkneten/geschmeidig. (Nur nicht zu lange sonst wird der Teig brandig.) 

Den Teig ca. 3 bis 4mm dick ausrollen und beliebig ausstechen. (Probleme?! siehe Tipps). 

Nur immer kleine Menge ausrollen, weil durch das viele Fett der Teig gerne schnell klebt. Mit etwas mehl auf der Oberfläche und die Teigrolle mit einem Strumpf bestückt funktioniert das recht gut. 😉 Klebt der Teig doch auf der Oberfläche an, diesen mit einer Palette und etwas Mehl lösen. 

Die Kekse auf das KALTE Backblech recht eng legen (gehen kaum auf). 


Das Backen.. 

Diese ca 8 bis 10 min hell backen. Auf der Unterseite sieht man recht gut ob sie durch sind. 😉 

Am besten die Kekse ca 5 min auf dem heißen Blech auskühlen lassen und in eine vorbereitete Dose (oder ähnliches legen). Durch die kurze Auskühlungszeit am Blech werden die fest und brechen nicht so leicht. 


Das Finale.. 

Die ausgekühlten Kekse mit warmen Powidl (aromatisiert mit etwas Rum und Zimt je nach Geschmack) füllen. Das Füllen funktioniert einfach mit einen Einwegspritzsack/Tiefkühl Sack mit kleinen Loch. 


Nach Wunsch verzieren - am Foto mit Zartbitter Kuvertüre Linien. (siehe Tipp unten ⬇️)


Die fertigen Kekse in eine Dose mit lagenweise Butterbrotpapier schlichten. (siehe Tipps hier


Tipp: Die Kuvertüre gehackt langsam über dem Wasserbad lippenwarm schmelzen. Mit etwas Kokosfett vermengen bis sie gut spritzbar ist. In ein Tiefkühlsack mit kleinem Loch oder in eine Papiertüte (-Stanitzel) füllen. Und ein paar Probelinien ziehen ob die Stärke passt.

Kommentare: 0