Witwenküsse nach Oma Lafers Rezept

Für mich Kindheitserinnerungen pur, die Witwenküsse von meiner lieben Oma. Jedesmal wenn ich sie mache denke ich gaaanz fest an sie. 😍

Sie sind ein typisches Eiweißkekserl, knusprig und innen verstecken sich Schokoladen- und Nussstücke. 

Es ist ein ideales Eiweißverwertungsrezept. 👍


Nun zum Rezept:

4 Eiklar, Gr. M (30g je Eiklar) 

150g Staubzucker (ev gesiebt, wenn zu bröcklig) 

1 Prise Salz 

150g Walnüsse (gehackt) 

70g Zartbitter oder Kochschokolade (gehackt) 

[ev statt Schokolade Orangat oder Zitronat gehackt]


Die Vorbereitung.. 

Backrohr auf ca 120 bis 140 Grad Heißluft vorheizen. Und Backbleche mit Backpapier belegen. 

Die Nüsse und Schokolade hacken in kleine Stücke. 


Der Eischnee.. 

Die Eiklar kurz schaumig mixen und den Staubzucker samt Salz langsam einrieseln lassen und weiter mixen bis ein steifer Schnee entstanden ist. (siehe Tipp)  - schnittfest! 

Nun die Schokolade und die Nüsse vorsichtig mit einem Spatel unterheben.


Das Finale.. 

Die Eiweißmasse entweder mit einem Einwegsack (mit großem Loch, damit die gehackten Stücke durch gehen😉) oder 2 kleinen Löffeln auf ein Backblech mit Backpapier kleine Häufchen setzten.


Das Backen.. 

Die Backbleche ins Rohr und ca 13 bis 25 min hell backen. Ab ca der Hälfte der Zeit eine Gabel in die Tür stecken und so auf Zug backen (Feuchtigkeit kann entweichen). 

Die Witwenküsse sollten schön knusprig trocken sein. Ev. geringe Restfeuchtigkeit verliert sich auch auf dem noch heißen Blech außerhalb des Rohrs. 😉

Wenn sie sich gut und Rückstandsfrei vom Backpapier lösen, passt das normal ganz gut. 😉

Nach dem Abkühlen in eine Dose füllen. 

War man doch zu voreilig mit dem Rausholen der Kekse, einfach nochmals im Rohr bei 100 Grad nachtrocknen. 


Die Witwenküsse direkt nach dem Auskühlen in eine dichte Dose geben. 

Diese Kekse halten locker 2 Monate frisch! 


Tipp1: Alle Eiweißkekse mit viel Zucker sind schnell mal unansehnlich braun, weil der Zucker darin schnell mal karamellisiert - deswegen mit der Temperatur geringer beginnen, jedes Backrohr heizt anders! 😉

Dafür die Backdauer verlängern. 

Tipp2: Braucht man viel Zeit zum Backen sollte, der Rest der noch nicht verbrauchten Eischneemasse kühl gestellt werden, damit vermeidet man dass sie zu sehr an Form verliert

PS: das Kosten der noch warmen Kekse, kann schmerzhaft sein  durch die noch flüssige heiße Schokolade 😉😂


Kommentare: 0