Rhabarber -Erdbeer Likör

Frischer Liköransatz
Frischer Liköransatz

Jeder der mich kennt weiß - ich liebe es Liköre anzusetzen...

Jaja, ich denk es ist nicht das ich so gerne einen trinke - nein eher der Reiz etwas neues Anzusetzen und nach ein paar Wochen zu sehen ob das so wurde wie ich es mir so dachte. Dieser Versuch liegt schon länger in meinem Hinterkopf, nur hatte ich bis jetzt noch nie so viel Rhabarber 😉. 


Das Rezept ist eigentlich wie immer rein nach meinem Gefühl und persönlichen Geschmack. Da kannst du ganz einfach nachjustieren wie du magst.


Rezept / Anleitung:


Ca 350g Rhabarber  (ohne Fäden, in ca 1 cm Streifen geschnitten)

Ca 150g Erdbeeren (in meinem Fall TK weil die leider noch immer besser sind als die frischen zur Zeit)

Etwas Zucker

Etwas Vanillezucker 

1l Alkohol  (Vodka/Korn/Obstler )


Den Rhabarber und die Erdbeeren in wenig Wasser (so viel gerade, dass man sie gut weich kochen kann) köcheln lassen mit wenig Zucker (ca 5 EL) und 1 PKG Vanillezucker. Bei mir hat das nicht lange gedauert ca. 5 min.

Dann Auskühlen lassen und dann das Kompott in ein Bügelglas, das Ganze mit ca 1l Obstschnaps (noch besser ist Vodka) auffüllen.  Einmal durchrühren und an ein warmen Ort stehen lassen. Gut 4-6 Wochen ziehen lassen - ab und an mal etwas schwenken das Bügelglas. Nach Ablauf der Zeit mal probieren und wenn es passt durch einen Filtertuch/Kaffeefilter filtrieren (siehe Tipp).

In eine große Flasche und das ganze wieder dunkel 3-4 Monate ziehen lassen.


Falls einem der Likör nach der ersten Reifezeit zu wenig süß ist kann sich entweder mit Kandiszucker in der  Flasche helfen oder Läuterzucker(gibt es ganz viele Anleitungen im Internet)  hinzugeben.

Es ist immer besser mit wenig Zucker zu beginnen und sich dann nach Geschmack ranzutasten. 




Noch warmes "Kompott" wartet auf den Aufguß
Noch warmes "Kompott" wartet auf den Aufguß
Fertiger Ansatz nach dem Filtrieren
Fertiger Ansatz nach dem Filtrieren
Kommentare: 0