Samtiger Marillenlikör ala Claudia

Frischer Marillenlikör der nun in den Keller ruhen darf
Frischer Marillenlikör der nun in den Keller ruhen darf

Ein Dauerbrenner bei mir - der samtige und fruchtige Marillenlikör.  


Man nehme.. (die am oberen Bild sichtbare Menge ist 1.5 fache vom u.a. Rezept!)


Für etwas weniger als 4 Liter Likör:

2 kg reife Marillen

Ca 1 kg Zucker (ev nur 700g - ja nach süße der Früchte! )

1-2 Pkg Vanillezucker (Abschmecken!)

800ml Wasser

1l Vodka (ev Obstschnaps / Marillenbrand)


Die Marillen waschen, abtropfen lassen, entkernen und grob zerkleinern.

In einem großen Topf das Wasser, den Zucker (ev. etwas weniger Abschmecken!!) und Vanillezucker samt den Früchten kochen lassen - mind. 4 min!


Diese dann Überkühlen lassen und mit einem Pürierstab fein pürieren. Den Saft nun abgedeckt, komplett auskühlen lassen. 

Dann den Alkohol in den Saft geben und ordentlich umrühren. Als Alkohol empfehle ich Vodka ist mir geschmacklich, weil doch sehr neutral am Liebsten!

In saubere große Flaschen füllen - auch während des Füllens immer wieder umrühren im Topf!

Den frischen Likör kann man sofort genießen oder damit er noch runder schmeckt ein paar Monate in den kühlen Keller zum Reifen geben.

Mein Likör hält sich - falls er nicht vorher ausgetrunken wird mehr als ein Jahr (und auch länger!). Aber ich arbeite penibel sauber!

Wenn die Flasche länger steht muss man vor dem Genießen, diese kurz schütteln -der Hinweis kommt dann auch auf die kleinen Geschenkflaschen.

 

Tipps: Natürlich kann man den Saft vorab mit der flotten Lotte ganz fein passieren damit keine Hautteile dabei sind - stören aber meiner Meinung nach nicht.

Und als Lagerungsflaschen nehme ich gerne die sauberen Vodkaflaschen oder Schnapsflaschen - diese müssen nicht gewaschen werden vorab und sind sauber! 




Kommentare: 1
  • #1

    Erni (Dienstag, 11 September 2018 12:07)

    Ich hätte eine Frage, könnte man deinen Marillenlikör auch mit Weingartenpfisiche machen?
    Ich hätte so viele...