Becherkuchen mit Sauerrahm

Wer mag denn nicht einen saftigen Gugelhupf? Also wir lieben sie und Becherkuchen sind nun mal durch das Öl und dem Joghurt oder wie in dem Fall Sauerrahm (ähnlich Schmand) die höchste Stufe von saftig..

Nur ganz ehrlich - ich mag garkeine Becherkuchen machen. 🙊 - ich brauch Grammangaben.. 😂

Also bekommt ihr heute ein Standart Becherkuchen Rezept von mir inkl. Gramm und Milliliter Angaben. 😜 Also ein "Küchenwaagenkuchen" oder so.

 Für alle die gerne mit dem Becher arbeiten wollen gibt's natürlich die altbekannten Abgaben 😉. 

Das Rezept ist mit Sauerrahm, Trinkkakaopulver und Nüssen. Für mich auch der ideale Nüsserestl Kuchen, nach der Kekserl Bäckerei 😉 (siehe Tipp unten ⬇️)


Auch diese Variante schmeckt sehr gut.. 

Becherkuchen mit Kokosflocken 


Nun endlich zum Rezept:

(passend für eine große Kranzform DN 28cm, für eine kleinere Gugelhupfform die Menge halbieren)

1 Becher hat die Größe von 250ml

 

6 Eier zimmerwarm 

1 Becher Staubzucker [140g]

2 Pkg Vanillezucker 

1 kräftige Prise Salz

1 Becher neutrales Öl [180ml]

2 Becher Sauerrahm mit je 250ml (od Schmand) 

2 Becher Trinkkakaopulver (gesüßt) [200g]

2 Becher geriebene Nüsse nach Wahl (Haselnüsse und/oder Walnüsse, Kokosflocken) [200g]

2 Becher glattes Mehl [280g] 

1 Pkg Backpulver 


Vorbereitung..

Das Backrohr auf ca 150 bis 160 Grad Heißluft aufheizen. Die Backform einfetten und bemehlen/bebröseln (siehe Tipp


Die Masse.. 

Die Eier samt dem Staubzucker, Vanillezucker schaumig mixen (es muss alles miteinander gut vermengt sein). Nach und nach nun das Öl einlaufen lassen und weitermixen. Nun den Sauerrahm dazu mixen. Zu guter letzt den Kakao, das Mehl inkl. Backpulver und Salz, sowie die Nüsse untermixen. 

Die Masse ist eher flüssig 😉. 


Das Finale.. 

Nun die Masse in die Backform gießen und backen. Je nach Form/Backrohr zwischen 45 bis 60 min backen. Stäbchenprobe nach ca 40 min. 


Den gestürzten Kuchen auf einem Gitter auskühlen lassen. 


Tipp: Geriebene Nüsse die nicht aufgebraucht werden bei einem Rezept, werden bei mir immer eingefroren und bei Bedarf zimmerwarm dann verarbeitet. 😉 Eingefroren halten die geriebenen Nüsse viel länger.

Kommentare: 0