Buttermilch-Heidelbeer Kuchen mit Streusel

Flaumiger Kuchen mit säuerlichen Heidelbeern getoppt mit Streusel, ist mal wirklich etwas tolles in meiner Rezeptsammlung. Im Teig verbirgt sich Buttermilch, weder Butter noch Öl - ich hab mich da nicht vertippt versprochen. 👍 Ohne die Streusel wäre er ja richtig fettfrei. 😜 Rein theoretisch könnte man diese ja auch weglassen. 

Ach ja und schnell gemacht ist er auch noch!


Nun zum Rezept:

(passend für ein größeres tiefes Blech - für die Größe siehe hier


Teig: 

(Zutaten können auch kalt sein, ist egal 😉) 

3 Eier Gr. M

330g Zucker (Feinkristallzucker/Staubzucker) 

2 Pkg Vanillezucker 

1 Prise Salz (siehe Tipp)

500ml Buttermilch od. Joghurt 

550g glattes Mehl

1.5 Pkg Backpulver 

Ev. etw Zitronenschale 


Belag:

Ca. 450g Heidelbeeren od. anderes säuerliches Obst

Tipp: Die Früchte vor dem Belegen gut trocknen lassen, auf zB: Küchenpapier 😉


Streusel:

200g glattes Mehl

150g Feinkristallzucker

150g Butter, kalt in Würfel geschnitten 

1 Prise Salz 


Die Vorbereitung.. 

➡️Das Backrohr auf ca. 150 bis 160 Grad Heißluft vorheizen. 

➡️Ein tieferes größeres Backblech mit Backpapier auslegen. (siehe Tipp hier

➡️Sonst ein flaches Blech mit Backrahmen nehmen, der Kuchen wird ca. 3-4 cm hoch und braucht den höheren Rand! 


Der Teig.. 

➡️ Den Zucker/Vanillezucker/Salz mit den ganzen Eiern cremig mixen und die Buttermilch dazumixen (Achtung spritzt! 😜).  

➡️ Das Mehl/Backpulver Gemisch untermixen. Fertig!  👍

➡️ Den Teig auf das Backpapier gleichmäßig aufstreichen.  (siehe Tipp hier


Der Belag.. 

➡️Die Früchte gleichmäßig auf der Masse verteilen. 

➡️ Für die Streusel die Zutaten in einer Rührschüssel mit den Knethaken in die gewünschte Größe verkneten. 

➡️ Die Streusel gleichmäßig auf den Früchten verteilen. 


Das Backen.. 

Den Kuchen nun in in der mittleren Schiene im vorgeheizten Backrohr (ca. 150-160 Grad Heißluft) ca. 35 bis 40 min hellbraun/goldbraun backen - Stäbchenprobe! 


Das Finale.. 

Den ausgekühlten Kuchen mit einem scharfen Messer in gleichmäßige Stücke schneiden. Für Tipps dazu, siehe hier.


Tipp: Den fertigen Kuchen am Besten im Kühlschrank in dichten Dosen aufbewahren. Vor allem bei warmen Temperaturen werden sonst Kuchen mit Früchten schnell kaputt. 

Kommentare: 3
  • #3

    Birgit (Freitag, 27 März 2020 16:35)

    Ja das kann sein - hab ja mit meinem 4jährigen gemeinsam gebacken und da dauert das alles schon ein bisschen länger � da werd ich den dann wohl nochmal alleine zaubern müssen �

  • #2

    Lackybaking (Freitag, 27 März 2020 15:28)

    Hi, nein bei mir ist er locker und nicht zäh. Kann sein, dass der Teig zu lange gestanden ist im rohen Zustand bis die Heidelbeern und die Streusel oben waren. Dann kann das schon passieren, dass ein Teig weniger aufgeht bzw zäh wird. Lg Claudia

  • #1

    Birgit (Freitag, 27 März 2020 10:23)

    Hallo!
    Voller Elan wollte ich diesen super Kuchen nachbacken - das Ergebnis ist von der Konsistenz her sehr gummiähnlich. Was hab ich falsch gemacht? Hättest du tipps? Ich hatte ihn um gute 15 Min länger drin (bei 150 grad) - da die Stäbchenprobe zeigte dass er noch nicht fertig ist... Bin nun auf Fehlersuche...��� glg und danke vorab! �