Doughnut Muffins

Doughnut Muffins ­čśő­čśŹ - ewig nimmer gemacht schmecken aber himmlisch.

Oft m├╝ssen einige noch warm dran glauben, sie sind aber wirklich super gut. ­čśő


┬áSind aber wirklich eine S├╝nde, ich sag nur ein Wort jede Menge "Butter" und nochmals "Butter" ­čśť

Also es ist Herbst Zeit f├╝r den Winterspeck ­čśé­čÖł


Und f├╝r alle die sie mit Margarine machen wollen, sie schmecken nur halb so gut, wenn ├╝berhaupt. ­čśť

Und f├╝r alle die beim Gew├╝rz Muskatnuss zaudern, glaubt mir der passt perfekt und ohne fehlt definitiv etwas. ­čśë


Nun zum Rezept:

(passend f├╝r ein Muffinsblech mit 12 Muffins)


175g weiche Butter

220g Feinkristall Zucker

2 Eier Gr. L (verquirrlt) 

380g glattes Mehl

3/4 EL Backpulver 

1/4 TL Natron

1 Prise Salz

eine starke Prise Muskatnuss fein gerieben

250ml Milch


Belag:

Ca 100g Feinkristall Zucker

1 TL Zimt (am Besten abschmecken) 

2EL fl├╝ssige Butter


Backrohr auf 160 Grad Umluft vorheizen. 


Die weiche Butter mit dem Zucker dick cremig mixen und die Eier nach und nach einflie├čen lassen. Weiter mixen bis eine cremige Masse entsteht!┬á

Das Mehl mit Backpulver/Natron/Salz/

Muskatnuss vermischen und mit der Milch abwechselnd unter die Butter/Ei Masse mixen. 


Ein Muffinsblech ausbuttern(auch den Rand oben etwas!) und mit dem Teig f├╝llen es sollte dich recht gut bef├╝llt sein damit ein sch├Âner Gupf beim Muffin entsteht.┬á

Das Bef├╝llen geht recht gut mit 2 gro├čen Essl├Âffeln oder mit einem Einwegspritzsack mit gro├čem Loch. ­čśë

Mit Papierformen wird es nicht so sch├Ân, weil die Masse doch recht fettig ist.┬á


Das Blech nun in der mittleren Schiene auf einem Gitter gut 15 bis 20 min backen. Die Muffins sollten goldgelb und nicht mehr weich oben sein. 


Die fertigen noch hei├čen Muffins vorsichtig aus dem Blech l├Âsen(geht gut mit einem Buttermesser) und gleich mit der Butter bestreichen und in die Zimtzucker Mischung die Oberseite tauchen.┬á

Geht wirklich am besten mit dem Tauchen, das Bestreuen ist nicht so effektiv.. ­čśë


Falls man welche einfrieren will, einfach nicht bestreichen und Zucker sondern so auskühlen lassen und einfrieren. Sie schmecken auch aufgetaut sehr gut, das bezuckern kann man dann ja nachholen. 

Den restlichen Zimtzucker in eine Tupperdose und f├╝r den n├Ąchsten Strudel aufheben oder einfach so zum Bestreuen von einem Kuchen. ­čśő


Die Muffins noch warm oder ausgek├╝hlt genie├čen - auf jeden Fall sehr gut­čśő


Tipp: Natron ist auch ein Treibmittel und ist oft bei amerikanischen Rezepten im Einsatz. Es kann nicht 1:1 mit Backpulver ersetzt werden, auch wenn Natron ein Bestandteil davon ist. ­čśë

Ebenso ist der Geschmack des Backpulvers nicht so angenehm, wenn da noch mehr rein kommt - und durch das zus├Ątzliche Natron werden die Muffins trotz der vielen Butter doch recht fluffig. ­čśő

Kommentare: 0