Gedeckter Apfelkuchen (Mürbteig)

Einem feinen Apfelkuchen kann man nicht nein sagen. Oder?

Hier Mal eine ganz klassische Variante mit Mürbeteig. 😋

 

Nun zum Rezept:

(Für ein großes tiefes Blech - Maße siehe hier)


Teig:

600g Mehl

200g Staubzucker

2 Pkg Vanillezucker

250g Butter

2 Eier Gr. M

eine starke Prise Salz

(Optional: Zitronenschale)

 

Fülle:

Äpfel grob gerieben (ca. 2 kg gerieben) 

Zimt

Zucker

Ev etw Zitronensaft 

Und ev Rosinen (in Rum eingelegt ein paar Stunden)


Zum Bestreichen:

1 Ei verquirrlt

 

Vorbereitung.. 

➡️Aus den o.a. Zutaten schnell einen Mürbteig bereiten. (Tipps dazu siehe hier)

➡️ Diesen für ca. 1 Stunde gut verpackt kühl stellen.


Die Füllung.. 

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten.

➡️Die grob geraspelten Äpfel etwas ausdrücken, damit sie nicht zu feucht sind. 

➡️Zucker, Zimt, Zitronensaft und Rosinen je nach Geschmack dazu. Mengen variieren je nach Geschmack und Süße der Äpfel. 


Das Ausrollen.. 

➡️Teig ausrollen am Besten gleich auf dem Backpapier mit etwas Mehl. Dieses dann einfach auf ein tiefes Blech umheben. 

Einen Rand lassen und mit den Äpfel (ausgedrückt um ev zu viel Feuchtigkeit zu verhindern) füllen ca 2 bis 3cm hoch. 

➡️Die Deckplatte auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auch auf der Oberfläche bemehlen. Auf das Nudelholz aufrollen.

➡️ Die Deckplatte, so auf die Apfelfülle aufrollen und den Rand wegschneiden und ev gleich zu dünnen Strängen Rollen und diese an den Rand legen. So hat man auch keinen Verschnitt/Rest. 😉

➡️Mit Gabel oft einstechen und mit verquirlen Ei bestreichen.


Das Backen.. 

Backen bei ca 150-160 Grad Umluft vorgeheizten, ca 40 min je nach Ofen.

 

Nach dem Abkühlen in Quadrate schneiden und kühlen. 

Tipp: nur richtig gut gekühlt lässt sich der Apfelkuchen gut schneiden. 😉

 

Diverse Arbeitsschritte sind bei den Fotos erklärt. 😉

Kommentare: 0