Marzipan Butterkuchen

Wer Marzipan und Germteig (Hefe) liebt, kommt bei diesem Kuchen auf seine Kosten, versprochen! ­čśő


Das Rezept:

(passend f├╝r ein Blech)


Germteig:

380g Universal Mehl

1/2 Würfel frischer Germ/Hefe 

(od. 1 Sackerl Trockenhefe) 

80g Feinkristallzucker 

1 starke Prise Salz (siehe Tipp)

85g weiche Butter

Ca. 200ml lauwarme Milch


Marzipanbelag:

125g weiche Butter

200g Rohmarzipan, zimmerwarm


Ebenso:

Eine Handvoll gehobelten Mandeln


Der Germteig.. 

Die lauwarme/handwarme!! Milch samt der Butter mit dem Zucker/Salz vermischen und den Germ hineinbr├Âseln (streuen), das Mehl dazu kneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht. (siehe Tipp unten ÔČç´ŞĆ)┬á

Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort etwas gehen lassen - dauert ca. 30 bis 40 min.


Das Auswalken.. 

Je nach Geschmack den Teig passend f├╝r ein kleineres tiefes oder gro├čes flaches Backblech ausrollen. (bei einem flachen Blech wird der Boden ca. 2 bis 3 cm Dick)┬á

Am besten gleich den Teig mit einem Nudelholz auf dem Backpapier ausrollen und auf das Backblech so einfach umheben. ­čśë

In den Teig mit dem Finger alle 2 bis 3 cm ein Loch bohren (siehe Foto unten ÔČç´ŞĆ), bei einem tieferen Blech sollte man gr├Â├čere Mulden machen. ­čśë


Tipp: zieht sich der Teig beim Ausrollen immer wieder zusammen nochmals 10 min so ruhen lassen und nochmals probieren. 


Den Teig nun nochmals gehen lassen!


Der Belag.. 

Die weiche Butter mit den in kleine Stücke geschnittenen Marzipan zu einer  cremigen Masse mixen. 

Das Aufspritzen des Marzipanbelages sollte am Beginn der 2ten Gehzeit geschehen. ­čÖé

Und in einen Tiefk├╝hlbeutel/Spritzsack geben und in die kleinen Mulden/L├Âcher am Blech kleine Punkte spritzen. -

Bei dem tieferen Blech mehr/gr├Â├čere Punkte spritzen. ­čśë

Und mit den Mandelbl├Ąttern bestreuen.┬á


Die 2te Gehzeit richtet sich danach, bis der Teig merklich aufgegangen ist. 


Das Backen.. 

Den Kuchen im vorgeheizten Backrohr bei ca. 160 bis 170 Grad, ca. 20 bis 25 min goldbraun/hellbraun backen. Fingerdruckprobe! (der Teig gibt leicht nach und ist nicht  teigig) 


Das Finale.. 

Den ausgek├╝hlten Kuchen in gleichm├Ą├čige St├╝cke schneiden. Tipps dazufindest du hier.┬á


Tipp: ev. etwas von der Milch zur├╝ck erhalten (50ml) und erst nach und nach beim Mehl einkneten dazu geben. Oft ist die┬á Fl├╝ssigkeitsmenge in den Rezepten zu viel und der Teig ist zu weich/klebrig. Der Grund dazu, jedes Mehl nimmt unterschiedlich viel Fl├╝ssigkeit auf. ­čśë



Kommentare: 0