Mohnstreuselkuchen mit Apfelfülle

Mal was neues gebacken - wer kennt es nicht, dass zum Verbrauchen in der Vorratskammer immer wieder einiges ist.. 

So ist es mir gegangen mit Mohn und Äpfel, die raus mussten.

Der Blechkuchen ist zugegeben eher einer der bröselign Sorte - aber das Ergebnis schmeckt sehr gut, besonders die Mohnfans kommen voll auf Ihre Kosten.

 

Das Rezept:

 

Für den Streuselteig:

300g Mehl 

1 Pkg Backpulver 

250g Mohn gerieben

150g Zucker

1 Pkg Vanillezucker 

200g Rohmarzipan grob gerieben

300g flüssige Butter 

Etw Rum

 

 

Fülle:

1kg Äpfel am besten saure

(Wenn man nur süße runzel Äpfel hat, dann mit Zitronensaft nachhelfen)

Zimt

ev Rosinen

 

Die trockenen Zutaten samt dem geriebenen Marzipan für den Streuselteig mischen und dann mit der lauwarmen flüssigen Butter zu einen Streuselteig verarbeiten.

Das geht am besten mit dem Handmixer und den Knethaken. Die Streusel bis zum fertig stellen des Kuchens kühl stellen.

 

Für die Fülle die geschälten Äpfel in Scheiben schneiden ( am besten mit einer Dreikantreibe). Diese dann mit Zimt und ev. Zitronensaft vermengen. Eine Variante wäre da noch für die Rosinen Liebhaber  - einfach nach Geschmack in paar Rosinen in die Apfelfülle geben.

 

Nun ca. die Hälfte der Streusel in ein kleines tiefes Blech, das mit Backpapier ausgelegt ist leeren und mit der Hand leicht andrücken. Der Teig sollte ca. gleich Hoch sein.

Nun die Äpfel darauf verteilen und die restlichen Streusel darüber streuen. 

 

Den Kuchen bei ca 160 Grad Heißluft ca. 35 min hell backen.

 

Kommentare: 1
  • #1

    Klimitsch Silvia (Dienstag, 04 September 2018 12:32)

    s.klimitsch@gmx.at