Schnelle Linzerschnitten Variante 2

(Linzerschnitten aus Rührteig) 

Linzer sind ja wirklich super gut nur halt auch recht aufwendig normalerweise. Ich hab da ein tolles Rezept, dass ich sehr gerne mit euch teilen möchte. Es hat etwas Kakaopulver dabei und der Teig ist schön locker. 

Er geht nicht nur sehr flott, sondern schmeckt auch sehr gut! 

Eine andere Variante für Linzerschnitten, eher klassisch gehalten findest du hier


Nun zum Rezept:

(passend für ein großes Tiefes Blech - Maße siehe hier)  


320g weiche Butter, zimmerwarm 

250g Staubzucker 

2 Pkg Vanillezucker 

1 starke Prise Salz (siehe Tipp

5 Eier zimmerwarm 

400g Haselnüsse gemahlen

380g glattes Mehl 

2 TL Backpulver  

1 TL Zimtpulver

1 Messerspitze Nelkenpulver

2 EL Backkakao (ungesüßter Kakao!) 

Ev etw Rum


Tipp: Ich persönlich mag es gerne kräftig nach Zimt (1 1/4 TL) mit einer starken Messerspitze Nelkenpulver. 


Preiselbeer ca. 400g (oder Himbeer, Ribisel je nach Geschmack)  

Marillen ca. 200g  Marmelade

Beide warm vermischt! 


Die Vorbereitung.. 

➡️Das Backrohr auf ca. 150 bis 160 Grad Heißluft vorheizen. 

➡️Ein tiefes Backblech mit Backpapier belegen. 

(siehe Tipps hier


Die Masse.. 

➡️ Butter, Eier/Salz und den Staubzucker cremig schlagen.

➡️ Den Mehl/Haselnüsse/Kakao/ Backpulver/ Gewürz Mischung vorsichtig untermixen. FERTIG! 


Ab aufs Blech.. 

➡️ Ca. 500g der Masse in einen Spritz beutel geben (mit ca. 1cm großen Loch im Durchmesser) 

➡️ Die restliche Masse gleichmäßig dick auf ein Blech streichen. Das geht am besten mit einer feuchten Palette. 😉 (siehe Tipp hier

➡️ Die Marmelade Mischung auf den rohen Boden verteilen. 

➡️ Nun mit dem Spritzbeutel ein Gitter Aufspritzen (Abstand ca. 8-10cm, fließt beim Backen etwas auseinander). 

Das geht am leichtesten wenn man das Blech diagonal hinlegt und von der längsten Seite aus zum Spritzen beginnt. (siehe Fotos unten ⬇️) 

Tipp: geht die Masse zu schwer zum Spritzen einfach wenig Milch untermixen. 


Das Backen.. 

Bei vorgeheizten Herd mit Heißluft ca 150 Grad ca 35-40 min backen. Das geht am Besten die Druckprobe - leicht mit dem Finger auf den Teig drücken, sollte leicht elastisch sein und nicht weich 😉. Oder Stäbchenprobe! 


Der Kuchen zieht beim Auskühlen noch nach und wird fester. 😉

Ausgekühlten Kuchen in kleine Quadrate schneiden. (siehe Tipp hier