Warum ist Salz in Süßspeisen?

Die Prise Salz die so oft in Kuchen, Keksen und anderen Süßspeisen vorkommt - braucht man die? - Eindeutig ja!!!


Das Salz hat viele Eigenschaften und ja es wird verteufelt, weil ungesund in größeren Mengen. In den Mengen die es in selbstgemachten Süßspeisen vorkommt schadet es sicherlich nicht. Da sollte man lieber die Fertigprodukte reduzieren 😉. 


Wirkung:


➡️ Rundet den Geschmack ab und nimmt dem Zucker die Schärfe. Vorallem bei Kuchen, kann der Zucker nicht unbedingt positiv vorherrschenden und scharf schmecken. Deswegen kommt bei mit da immer eine Prise Salz rein.

(eine Prise passt zwischen zwei Fingerkuppen) 

➡️ Eiklar ist durch Zugabe von ein wenig Salz leichter zum Aufschlagen. Aber verliert durch ihn schneller an Stand. 😉

➡️ Die Kleberquellung vom Mehl ist geringer, vorallem bei Hefeteigen. Dh der Hefeteig wird elastischer, wird etwas fester. 

➡️ Das Salz entzieht der Hefe Wasser und die Gährung wird verlangsamt oder gestoppt. Aber keine Angst bei richtiger Dosierung/Anwendung, funktioniert das auch sehr gut. 😉


Grundsätzliche Salz Mengen:

➡️ Hefeteige: 10 bis 15g pro Kilo Mehl

➡️ Andere Teige: 0.5 bis 4g pro Kilo Mehl

(da bin ich aber immer bei dem unteren Wert bei Kuchen, außer es steht explizit anders)